• Geschmack des Lebens auf Schloss Fürstenstein im Objektiv von Louis Hardouin, dem Küchenchef der Familie von Hochberg

129.00
szt. Do przechowalni
Wysyłka w ciągu 24 godziny
Cena przesyłki 9.5
Odbiór osobisty 0
Odbiór w punkcie Poczta Polska 6.5
Poczta Polska Pocztex 48 9.5
Odbiór w punkcie Poczty Polskiej 12
Poczta Polska Pocztex 48 16
Poczta Polska UK ekonomiczna 67
Poczta Polska USA ekonomiczna 76
Poczta Polska USA priorytet 146
Dostępność 1 szt.
ISBN 9788379772650
Zostaw telefon

Redakcja: Beata Lejman

Rok wydania: 2017

Liczba stron: 244

Okładka: twarda

Format: 21,5 cm 26,5 cm

Album w języku niemieckim

 

Buchkonzept und Redaktion: Beata Lejman 

Erscheinungsjahr des Buches: 2017

Anzahl der Seiten im Buch: 244

Startseite:  gebundenes Buchcover

Format: 21,5 cm x 26,5 cm

 

 

Louis Hardouin (1877–1954) – Meister der Kochkunst, er arbeitete in Restaurants und Adelsresidenzen vieler Länder Europas. Louis Hardouin wurde in Frankreich ausgebildet, seine reiche Berufserfahrung sammelte er vor allem in London. Hardouin leitete in den Jahren 1909 – 1926 die Küche am Hofe von Hochbergs in Fürstenstein, für Hans Heinrich VX. arbeitete er vermutlich bis 1932. Der Leidenschaft des Franzosen für die Kunstfotografie verdankt das Schloss Książ (ehem. Fürstenstein) die einzigartigen Bilder, die wie durch ein Wunder in der Familiensammlung erhalten blieben; darunter zahlreiche stereoskopische Glas- Diapositive, die die Illusion der  Dreidimensionalität erzeugen.  Es sind Darstellungen der im Grün versunkenen Silhouette des Schlosses und seiner Umgebung, von seinen aristokratischen Eigentümern und ihren Mitarbeitern. Hardouin fing mit seiner Kamera vier Jahreszeiten ein, die hiesige Fauna und Flora, er hielt im Bild Aussichten des Waldenburger Landes und der Stadt Pless sowie von vielen anderen Orten, die er während seiner Europareisen besucht hatte. Der zärtliche Ehemann und Vater präsentierte gefühlvoll seine Ehefrau und Kinder dar. Er fotografierte gerne auch die fürstlichen Kinder, die viel Zeit mit Hardouins verbrachten. Er dokumentierte das Hofleben und poträtierte Kindermädchen, Kammerdiener, Köche, Wachen, Förster, Lehrer, Stallknechte, Kutscher, Gärtner, Fleischer, Ordnungspersonal, Bauer und Verwalter… Dieses Zeugnis läβt uns das komplexe Unternehmen, das Schloss Fürstenstein zu Zeiten der letzten Hochbergs war, leichter begreifen.

Nie ma jeszcze komentarzy ani ocen dla tego produktu.
Podpis
E-mail
Zadaj pytanie